Freitag, 23. August 2013

Buch-Rezension: Emily Bold - The Curse - Vanoras Fluch


Titel:
The Curse - Vanoras Fluch

Autorin:
Emily Bold

Ebook-Version:
383 Seiten 



Über die Autorin:

Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch noch heute mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Schon seit ihrer Jugend ist sie dem historischen Liebesroman verfallen. Sie war schon immer begeisterte Leserin und irgendwann hat sich die Idee, mal ein Buch zu schreiben, in ihren Kopf gesetzt.

Klappentext:

Ein Jahrhunderte alter Fluch, ein geheimnisvolles Amulett und eine junge Liebe, die eine längst erloschene Blutfehde neu entfacht …

Die Außenseiterin Samantha findet im Nachlass ihrer Großmutter ein altes Amulett. Wenig später führt ein Schüleraustausch die Siebzehnjährige nach Schottland. Kaum bei ihrer Gastfamilie angekommen, wird sie bereits von den Sagen und Mythen des Landes in den Bann gezogen. Als sie dann auch noch den attraktiven Schotten Payton kennenlernt, gerät ihre Welt vollends aus der Bahn. Der mysteriöse Highlander erobert Sams Herz im Sturm. Im Strudel der Gefühle bemerkt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt, denn was sie nicht ahnt: Paytons Vergangenheit birgt ein dunkles Geheimnis. Ein Geheimnis, das die Schicksale ihrer beider Familien seit Jahrhunderten untrennbar miteinander verbindet und welches nun auch Sam in Lebensgefahr bringt …


Fazit:

Der erste Teil der Curse-Reihe, war das erste Buch, was ich von der Autorin Emily Bold gelesen habe. Ich habe es geradezu verschlungen, weil ich Bücher die mit Schottland, Liebe und Magie zu tun haben, einfach liebe. Emily hat das Buch so toll geschrieben, dass ich wirklich jede einzelne Szene bildlich vor Augen hatte und auch mitgefühlt habe. 
In dem Buch geht es um Samantha Watts, die in Amerika lebt, allerdings aufgrund eines Schüleraustausches und vor allem um ihre Noten aufzubessern, für mehrere Wochen nach Schottland reist. Nach dem Tod ihrer Grandma, hat Sam auf dem Dachboden ein altes Amulett gefunden, welches sie als Erinnerungsstück mitgenommen hat und bei sich trägt. Samantha plagen merkwürdige Träume, die allerdings ziemlich real wirken. Was Traum und was Wirklichkeit letztendlich ist, verrate ich euch nicht ;-).  

In Schottland lernt Sam auf einer Touri-Tour unverhofft Payton McLean kennen. Ein wahrer Schotte. Schon beim ersten Treffen ist sie hin und weg von ihm, dabei war sie noch nie richtig in ihrem Leben verliebt. Jedoch ist ihr da noch nicht klar gewesen, welches Geheimnis sich um um ihre und um Payton`s Familie handelt, bis es zu einem Kampf auf Leben und Tod kommt.

Besonders toll finde ich, dass in dem Buch immer zwischen Gegenwart und Vergangenheit gewechselt wurde. Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben, sodass der Leser quasi in die einzelnen Rollen hineinschlüpfen konnte. 

Zudem finde ich es wahnsinnig sympathisch, dass Emily Bold über Amazon ihre Bücher selbst verlegt. Den Buchtrailer zum ersten Teil der Curse-Reihe könnt ihr übrigens hier sehen.

Vanoras Fluch ist der Auftakt einer tollen Trilogie. Wobei ich mich jetzt schon sehr auf den zweiten Teil freue, da ich unbedingt wissen möchte, wie es weitergeht.

Teil 2: Im Schatten der Schwestern
Teil 3: Das Vermächtnis


Vanoras Fluch ist bei Amazon auch als Gebundene Ausgabe und als Taschenbuch erhältlich. Ich denke, dass ich mir die Gebundene Ausgabe zulegen werde, da ich es gerne in meinem Bücherregal stehen hätte und ich es mit Sicherheit noch einmal lesen werde.


Vielen lieben Dank an Emily Bold für das tolle Rezensionsexemplar =).
 




Keine Kommentare:

Kommentar posten

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...