Donnerstag, 13. Februar 2014

Buch-Rezension: Lisa Renee Jones - Deep Secrets - Berührung


Titel:
Deep Secrets - Berührung

Originaltitel:
Inside Out Trilogy - If I were you

Autorin:
Lisa Renee Jones

Taschenbuch:
349 Seiten

Verlag:
Egmont Lyx

ISBN:
978-3-8025-9259-1

Preis:
9,99€

 
Über die Autorin:
Lisa Renee Jones hat bereits zahlreiche Liebesromane veröffentlicht, darunter Romantic Fantasy, Romantic Thrill und erotische Geschichten. Zu Deep Secrets wird zurzeit eine TV-Serie für das amerikanische Fernsehen produziert.
 

Klappentext:
Als Sara McMillan die erotischen Tagebücher einer Frau namens Rebecca findet, ist sie von deren Inhalt gleichermaßen erschüttert wie fasziniert. Sie will herausfinden, was mit Rebecca geschehen ist, und begibt sich auf die Suche nach ihr. Doch dabei gerät sie wie diese selbst in den Bann zweier geheimnisvoller Männer, die eine gefährliche Sehnsucht in ihr wecken - eine Sehnsucht, die Sara schon bald zu überwältigen droht ...
 

Erster Satz:
"Gefährlich. Seit Monaten habe ich gute und schlechte Träume davon, wie vollkommen er dieses Wort verkörpert."
 

Fazit:

Sara McMillan, eine junge Lehrerin, mit einer Vorliebe für Kunst, bekommt durch ihre Freundin Ella einen Einblick in die erotischen Tagebücher von Rebecca. Sara ist fasziniert, aber auch teilweise entsetzt, über das Geschriebene und macht sich auf die Suche nach Rebecca, um ihr die Tagebücher zurückzugeben. Bei der Suche taucht sie in Rebeccas Welt ein und geht ihrer eigentlichen Berufung nach. Dabei lernt sie 2 Männer kennen, die unterschiedlich sind, aber sowohl beruflich als auch privat, eine Verbindung haben. Mark, der reiche Geschäftsmann, von dem eine Gefahr ausgeht. Chris, ein Künstler, der etwas Anziehendes hat und von dem ebenfalls eine Gefahr ausgeht.

Wer das Buch gelesen hat, wird mit Sicherheit, genauso wie ich, als erstes an "Shades of Grey" denken und  es sind auch einige Parallelen vorhanden. Der gutaussehende, reiche und gefährliche Chef Mark, erinnert doch schon sehr an Christian Grey. Aber dennoch liest sich das Buch flüssig und es wird nie langweilig. Im Buch sind einzelne Tagebuch-Einträge von Rebecca abgebildet. Meiner Meinung nach, hätten es ruhig mehr Einträge sein können. Aber diese werden ja noch separat veröffentlicht bzw. sind es schon.

Das Ende ist offen, so dass der Leser schon auf den nächsten Teil gespannt sein kann. Ich für meinen Teil freue mich darauf, da im ersten Teil viele Fragen offen geblieben sind.


Vielen lieben Dank an den Egmont LYX Verlag für das tolle Rezensionsexemplar!



 


Keine Kommentare:

Kommentar posten

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...