Sonntag, 5. Oktober 2014

Buch-Rezension: Kiera Cass - Selection


Titel:
Selection

Originaltitel:
The Selection

Gebunden:
368 Seiten

Verlag:
FISCHER Sauerländer

ISBN:
978-3-7373-6188-0

Erschienen am:
11.02.2013

Preis:
16,99€


Über die Autorin:
Kiera Cass studierte Geschichte an der Radford University und lebt mit ihrer Familie in Blacksburg (Virginia). Mit "Selection" legt sie den ersten Band einer Trilogie vor, der gleich nach Erscheinen auf der New-York-Times-Bestsellerliste landete.


Klappentext:

Die Chance ihres Lebens?
35 perfekte Mädchen - und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?


Erster Satz:
"Meine Mutter war völlig ekstatisch, als wir den Brief bekamen." 


Fazit:

Mich hat die Geschichte von "Selection" von Anfang an fasziniert und gefesselt. Die einzelnen Protagonisten wurden sehr toll beschrieben, sowohl die Charakter, als auch die jeweiligen Handlungen. Man konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen und hat sich nach ca. 150 Seiten gewundert, dass man doch schon so viel gelesen hat. Die Zeit verging wie im Flug.

In der Geschichte geht es um verschiedene Kasten von 1 bis 8. Wobei die Kaste 1 dem Königshaus zugeschrieben wird und die Kaste 8 sehr sehr armen Leuten. Die Geschichte wirkte auf mich teils modern, teils gab es auch Textstellen, die mich an das Mittelalter erinnerten. America Singer stammt aus der Kaste 5 und alle paar Jahre wird im Königshaus eine Frau für den jeweiligen Prinzen gesucht. Um diese zu finden, findet ein Casting statt, wo sich sämtliche heiratswilligen Frauen bewerben können, die vorher eine Einladung erhalten haben. Diese Einladung bekommt auch America. Sie ist jedoch in Aspen verliebt und das seit 2 Jahren. Allerdings stammt er aus der Kaste 6 und es ist verboten. Aus diesem Grund treffen sich die beiden heimlich. Aspen redet America aber gut zu, so dass sie sich letztendlich bewirbt und auch genommen wird.

Daraufhin zieht sie zusammen mit 34 weiteren Mädchen, aus verschiedenen Kasten, ins Schloss ein. Der Ärger ist vorprogrammiert, da jedes Mädchen die Frau an Prinz Maxon`s Seite werden möchte oder sind sie doch eher auf die Krone aus?

Das ganze Casting verläuft aber nicht so, wie es sollte, da Unruhen herrschen. Prinz Maxon trifft daraufhin eine Entscheidung, die ich aber nicht verraten werde. ;)

Für mich eines der Buch-Highlights 2014!!!!

Ich bin schon sehr gespannt, wie es weitergeht.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...