Donnerstag, 25. September 2014

Kerstin Gier Lesung zu "Silber 2" - Eindrücke

Als vor ein paar Monaten bekanntgegeben wurde, dass die Autorin Kerstin Gier eine Lesung in meiner Stadt zu dem Buch „Silber – Das zweite Buch der Träume“ halten würde, war für mich klar: „Da muss ich unbedingt hin!“ =). 

Am 22.09.2014 fand schließlich um 20:00 Uhr die Lesung im Kino Leer statt. Heute möchte ich meine Eindrücke mit euch teilen...

Überpünktlich fuhren eine Freundin und ich zum Kino in die Leeraner Innenstadt. Mit dem Auto sind es zwar nur ca. 8 Min., aber man weiß ja nie :). Vor dem Kino warteten wir kurz, sahen schon vorab Kerstin Gier, wie sie schnell in den Kinoeingang huschte und anschließend gingen wir auch hinein, da ich noch meine Karte abholen musste.

Beim Eintreffen im Kinosaal sahen wir die große Leinwand, auf welcher die ersten beiden Teile der Silber-Trilogie abgebildet waren. Darunter stand ein kleines Podest mit Tisch, Stuhl und Mikro und daneben ein riesiger Tisch der Buchhandlung Eissing (welche die wunderschöne Lesung veranstaltet hat) mit sämtlichen Büchern der Autorin.


Der Kinosaal war schon recht überfüllt. Hauptsächlich mit Frauen, aber es waren auch 1 oder 2 Männer dort (wahrscheinlich nur als Begleitung :) ). Meine Freundin und ich hatten jeder nur den zweiten Teil der Silber-Reihe  für die Signierung mitgenommen. Uns fiel aber auf, dass sehr viele nicht nur ein Buch dabei hatten, sondern sogar 4 oder 5. 

Die Lesung war wirklich sehr schön. Zum Einen ist Kerstin Gier eine sehr sympathische Autorin mit einer wunderschönen Sprechstimme und zum Anderen hat sie die Lesung mit sehr viel Witz und Charme geleitet. Während der Lesung hat sie ein paar lustige Stellen des Buches zum Besten gegeben, u.a. die Szene mit Mr. Snuggles, in der Mia und Liv ihre Friseur-Qualitäten gezeigt haben. Alle, die Silber 2 gelesen haben, wissen, was ich meine ;). Da kam schließlich auch heraus, dass Kerstin Gier mit sieben Jahren auch nicht ganz ohne war. Sie erzählte uns, dass sie mit einer damaligen Freundin Beeren sammelte, diese zerquetscht und anschließend die Hauswand ihrer nervigen Nachbarn beschrieben hatten. Ich muss zugeben, dass ich ein kleines bißchen neidisch auf ihre tolle Tasche in Form eines englischen Doppeldeckerbusses war. Darin befand sich u.a. Rasierspaß-Ken.



Nach der Lesung konnten ein paar Zuschauer Fragen stellen, die sie auch sehr informativ beantwortete, u.a. erzählte sie, dass der dritte Teil der Silber-Reihe für Juni 2015 geplant ist. Während der Lesung habe ich immer wieder versucht ein paar schöne Bilder einzufangen, aber leider war das Licht bescheiden und in meiner Höhe war die ganze Zeit über eine Leselampe vor Kerstin Gier`s Gesicht. Allerdings habe ich sie dann doch ein paarmal gut getroffen.

Nach den Fragen fing schließlich die Signierung an und alle haben eine Reihe gebildet, um sich ihre Bücher signieren zu lassen. Wer „Silber – Das zweite Buch der Träume“ dabei hatte, bekam sogar einen wunderschönen Schlüssel geschenkt.




Es war meine erste Lesung und ich fand es sehr toll und würde es immer wieder machen. Leider kommen nicht allzu viele Autoren in meine Stadt.







Keine Kommentare:

Kommentar posten

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...