Sonntag, 3. Mai 2015

Buch-Rezension: Anna Todd - After Passion


Titel:
After Passion

Originaltitel:
After (1)

Taschenbuch:
704 Seiten

Verlag:
Heyne Taschenbuch

ISBN:
978-3-453-49116-8

Erschienen am:
09.02.2015

Preis:
12,99€


Über die Autorin:

Anna Todd lebt gemeinsam mit ihrem Mann im texanischen Austin. Sie haben nur einen Monat nach Abschluss der Highschool geheiratet. Anna war schon immer eine begeisterte Leserin und ein großer Fan von Boygroups, sowie Liebesgeschichten. In ihrem Debütroman konnte sie ihre Leidenschaften miteinander verbinden und sich dadurch einen Lebenstraum erfüllen. 


Klappentext:

Life will never be the same

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington Central University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Doch er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.


Erster Satz:

"Das College schien immer so wichtig zu sein, als würde es über den Wert und die Zukunft eines Menschen entscheiden." 


Fazit:

Ich habe eine Menge über den Debütroman von Anna Todd gehört und wollte mir selbst ein Bild von Tess(a) und Hardin machen. So, wie ich es mitbekommen habe, sollte die Reihe anfangs eine Art FanFiction sein, da die Autorin ein Fan der Boygroup "One Direction" ist.
Mit über 700 Seiten ist das Buch ein ganz schöner Brocken. So scheint es jedenfalls. Allerdings kommt man aus dem Lesen nicht mehr heraus und die Seiten rasen nur so dahin. Der Schreibstil von Anna Todd gefällt mir ungemein. Er ist flüssig und es macht einfach Spaß weiterzulesen.

Aber worum geht es eigentlich?

Die Neu-Studentin Tessa fängt ein Studium an der Washington State University an, welche ca. 2-3 Fahrtstunden von ihrem eigentlichen zu Hause entfernt ist. Tessa ist bei ihrer Mutter eher konservativ aufgewachsen und seit Kindertagen mit Noah zusammen. Schon am ersten Tag ihrer Anreise, lernt sie ihre neue Zimmerbewohnerin und ein paar ihrer Freunde, u.a. auch Hardin, kennen. Tätowierte und gepiercte Mädels und Jungs sind Tessa´s Mutter gleich ein Dorn im Auge. Jedoch scheint es Tessa nicht sonderlich zu kümmern, da sie von Hardin praktisch angezogen wird.

Hardin ist ein typischer Bad Boy, der Tessa mit seiner oft launischen und frechen Art immer näher kommt. Auch wenn er sie gerne beleidigt. Tessa weiß sich jedoch wehren.

Die Geschichte hat Höhen und Tiefen. Jedesmal habe ich mich gefragt, was als Nächstes passiert. Tessa verändert sich in der Geschichte von dem anfangs prüden jungen Mädchen, zu einer jungen Frau, die sogar letztendlich auf Partys geht und all das macht, was junge Frauen in ihrem Alter machen sollten. Spaß haben! Zudem gefällt es mir sehr, dass sie weiß, wie sie mit Hardin umzugehen hat. Nach und nach zeigt er auch weichere Seiten an sich. Das Ende hat mich jedoch sehr schockiert und ich kann es ehrlich gesagt kaum erwarten, mit Band 2 zu beginnen.


Vielen herzlichen Dank an das Bloggerportal von Randomhouse für das tolle Rezensionsexemplar!

 

Keine Kommentare:

Kommentar posten

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...