Samstag, 27. Oktober 2018

Buch-Rezension: Kelly Moran - Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

[werbung] #werbungdamarkennennung #werbungdaverlinkung



Autorin:
Kelly Moran

Titel:
Redwood Love – Es beginnt mit einem Blick

Originaltitel:
Puppy Love: Redwood Ridge

Paperback:
384 Seiten

Erscheinungsdatum:
19.09.2018

ISBN:
978-3-499-27538-8

Verlag:
Rowohlt Taschenbuch

Preis:
12,99€


Über die Autorin:

Kelly Moran lebt zusammen mit ihren Söhnen in South Carolina und gehört der Autorenvereinigung der Romance Writers of America an. Die "Redwood Love" Trilogie ist ihre erste Veröffentlichung in Deutschland.


Klappentext:

Redwood, ein malerisches kleines Städtchen in Oregon. Genau der richtige Ort für einen Neuanfang. Und den braucht Avery Stowe nach einer desaströsen Ehe dringend, ebenso für sich wie für ihre autistische Tochter Hailey. Da gibt es nur ein Problem: den attraktiven Tierarzt Cade O‘Grady. Eine neue Beziehung ist das Letzte, was Avery will. Sie ist sich nur nicht sicher, wie lange sie Cade widerstehen kann. Vor allem, da sich anscheinend der ganz Ort gegen sie verschworen hat und Amor spielt …


Erster Satz:
"Avery Stowe kniff die Augen zusammen und lehnte sich fast auf das Lenkrad, um in der Dunkelheit durch die dicken weißen Flocken hindurchsehen zu können, die das ruhige Redwood einhüllten."


Fazit:

  Der erste Teil der "Redwood Love" Trilogie hat für mich absoluten Wohlfühl-Charakter gehabt. Man liest und liest und liest und fühlt sich einfach nur in der Welt von Avery Stowe und in Redwood wohl.
Avery fährt nach der Trennung von ihrem Mann mit ihrer kleinen autistischen Tochter Hailey in ihr neues zu Hause in Redwood, in dem auch ihre Ma lebt. Sie hat mit allem gerechnet, aber nicht damit, dass sie so liebevoll von allen Leuten aufgenommen und mit einbezogen wird, als wäre sie nicht die Neue. Dazu kommt ihr der neue Job in der Tierarztpraxis der O`Grady Brüder ganz gelegen, in der sie erst einmal Ordnung schaffen muss.

Avery hat mir als Hauptprotagonistin sehr gut gefallen. Nach und nach erfährt man als Leser, was ihr zugestoßen ist und wie sie und vor allem ihre süße Tochter Hailey von ihrem Ehemann behandelt wurden. Sie ist für mich eine sehr starke Person, die mit beiden Beinen im Leben steht. 

Man lernt alle O`Grady Brüder kennen, vorrangig Cade in diesem Teil, der eigentlich der Frauenschwarm der Stadt schlechthin ist und eigentlich nix für Beziehungen übrig hat, bis er Avery kennenlernt. Um Avery für sich zu gewinnen bekommt er zudem den Rückhalt und die Hilfe der gesamten Stadt.

Die Stadt und die Szenen wurden so beschrieben, dass man das Gefühl hatte, direkt an Ort und Stelle zu sein. Man merkte vor allem auch den Zusammenhalt und die Veränderung mancher Charaktere, trotz vieler Schicksalsschläge.

Ich freue mich schon auf die anderen beiden Teile der Reihe.




Vielen lieben Dank an das Team von Kyss für das tolle Rezensionsexemplar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...