Samstag, 26. November 2016

Buch-Rezension: Simone Elkeles - Zwischen uns die halbe Welt (Sommerflirt 2)


Titel:
Zwischen uns die halbe Welt (Sommerflirt 2)

Originaltitel:
How to Ruin My Teenage Life

Taschenbuch:
352 Seiten

Erschienen am:
10.06.2013

ISBN:
978-3-570-30864-6

Preis:
8,99€


Klappentext:

Von wegen Liebe! Es ist doch einfach hoffnungslos, wenn man ungefähr die halbe Welt zwischen sich hat. Weil Avi also nun mal nicht da sein kann, beschließt Amy, sich von ihrem Kummer abzulenken, indem sie hochkreativ und selbstlos dem Liebesglück ihrer Umgebung nachhilft. Voll in Fahrt, kommt ihr aber ständig dieser schräge Nachbarsjunge Nathan in die Quere - und plötzlich sind die beiden sich näher, als gut ist. Zumindest wenn ein total verliebter, durchtrainierter "Sommerflirt" namens Avi vor der Tür steht...


Erster Satz:

"Ich bin Amy Nelson-Barak."


Fazit:

Nachdem ich den Auftakt dieser wundervollen Sommerflirt-Reihe verschlungen habe, habe ich mir auch die anderen beiden Teile dazu gekauft, da ich unbedingt wissen wollte, wie es mit Amy und ihrem Avi weitergeht. Da der erste Teil überwiegend in Israel spielte, erfährt der Leser jedoch im zweiten Teil eine Menge über Amy`s Heimatstadt Chicago. Denn sie lebt hier bei ihrem Vater, da ihre Mutter mit ihrem neuen Mann in ein kleines Häuschen gezogen ist, welches sich in einem Vorort von Chicago befindet.

Amy vermisst ihren Nicht-Freund Avi. Dieser ist nämlich meilenweit von ihr entfernt, da er beim israelischen Militär zu einem Soldaten ausgebildet wird. Der einzige Kontakt zu ihm sind seine Briefe, die er ihr schreibt. Eines Tages stellt eine Nachbarin ihres Dad`s Amy ihren Neffen Nathan vor, der ab sofort bei seiner Tante und seinem Onkel wohnt und zudem auf die gleiche Schule gehen wird, auf der Amy und ihre Freunde auch sind. Nathan sieht wie ein Nerd aus: groß, schlacksig, Brille und seine Klamotten könnten laut Amy auch viel cooler sein. Jedoch haben seine smaragdgrüne Augen irgendwie eine Anziehung auf Amy. So kommt es, dass Amy anfängt die Beziehung zu Avi zu überdenken, da sich jedesmal Nathan in ihre Gedanken schleicht. Zu ihrer großen Überraschung taucht plötzlich Avi in Chicago auf und erwischt Amy Arm in Arm mit ihrem neuen Nachbarn. Und Amy hasst Überraschungen...

Auch der zweite Teil enthält viel Witz, Charme und hat einen leichten, flüssigen Schreibstil, der das Lesen sehr angenehm macht. Man lernt ein paar Charaktere aus dem ersten Teil ein wenig näher kennen, aber es kommen auch neue Charaktere hinzu, wie z.B. Nathan. Am Ende vom ersten Teil war ich der Meinung, dass Amy reifer geworden ist. Leider war das eine Fehleinschätzung. Mittlerweile ist sie 17 Jahre alt und im zweiten Teil hat sie die eigentlich gewonnene Reife wieder verloren. Zwar sind ihre Aktionen oft sehr witzig (z.B. die Anmeldung ihres Vaters bei einer Online-Singlebörse), sie ist aber der Typ, der sich erst im Nachhinein Gedanken über die Konsequenzen macht. Zudem hat mich ihr fast kindisches Verhalten oft sehr aufgeregt. 

Da die Geschichte aber insgesamt sehr schön und stimmig ist, ziehe ich nur einen Punkt in der Bewertung ab und freue mich auf den dritten Teil.

Ob Amy sich für Avi oder Nathan entscheiden wird, müsst ihr aber selbst herausfinden. ;)




Keine Kommentare:

Kommentar posten

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...