Freitag, 18. Oktober 2013

Buch-Rezension: Tine Bergen - Salzige Küsse - Das Geheimnis eines Sommers


Titel:
Salzige Küsse - Das Geheimnis eines Sommers

Originaltitel:
Zelt - Of hoe Anna Belle werd

Autorin:
Tine Bergen

Gebunden:
167 Seiten

Erschienen:
Juni 2009

Verlag:
Coppenrath Verlag

ISBN-10:
3-8157-9734-9

EAN:
9783815797341

Preis:
9,95€

Über die Autorin:

Tine Bergen wurde 1981 in Löwen (Belgien) geboren und ist eine Kinder- und Jugendbuchautorin.


Klappentext:

Ich verliere jeden Tag ein Stück mehr von mir selbst. Ich hoffe, Du findest es. Ich hoffe, Du willst es mir zurückgeben. Ich kann nicht ohne Dich. Bitte. Tu mir das nicht an. Tu es Dir selbst nicht an. Tu uns das nicht an. Ich werde immer auf Dich warten, Belle.

Dein Lukas


Als Eve unter den Dielen des alten Hauses, in das sie gerade mit ihren Eltern eingezogen ist, eine Schachtel mit Briefen und ein altes Foto findet, ist sie wie gebannt. Wer ist diese junge Frau auf dem Schwarzweißbild, die sie aus so tieftraurigen Augen anblickt? Was ist vor all den Jahren zwischen Belle und Lukas passiert? Bei der Suche nach Antworten stößt Eve nicht nur auf ein dunkles Geheimnis, das das alte Haus bewahrt, auch ihr eigenes Leben verändert sich. Und sie erlebt ihre erste große Liebe...


Erster Satz:

Für all die Male, die das Gefühl den Verstand besiegt.


Fazit:

Eve zieht mit ihren Eltern und ihren beiden Brüdern aus der Stadt hinaus aufs Land. Dort haben ihre Eltern ein Haus gekauft, welches aber noch sehr renovierungsbedürftig ist. Während der Sommerferien packen alle mit an und versuchen das Haus so gut wie bewohnbar zu machen. Eve vermisst jedoch ihre beste Freundin und hat noch keine Freunde in der neuen Umgebung gefunden. Das ändert sich jedoch schlagartig, als sie einer Theatergruppe beitritt, in der viele Schüler ihrer neuen Schule ebenfalls sind. Sie lernt neue Freunde kennen und erlebt ihre erste große Liebe. 

Während der Renovierungsarbeiten findet Eve ein altes Schwarz-Weiß-Bild, worauf ein sehr trauriges Mädchen zu erkennen ist. Sie ist fasziniert von dem Bild. Tage später entdeckt sie ein Kästchen mit vielen Liebesbriefen von Lukas an Belle, teils geöffnet, teils ungeöffnet. Eve beginnt Nachforschungen anzustellen und möchte unbedingt erfahren, was mit Belle und Lukas vor so vielen Jahren passiert ist.

Das Buch ist gegliedert in Eve- und Belle-Abschnitten, so dass der Leser auch in die Vergangenheit zurückgeworfen wird und Dinge aus der Sicht von Belle erfährt. Tine Bergen beschreibt alle Situationen sehr gefühlvoll. Der Leser erfährt nach und nach, was in der Vergangenheit mit Lukas und Belle passiert ist. Die einzelnen Kapitel enthalten jeweils einen kleinen Ausschnitt aus den Liebensbriefen, die Lukas an Belle geschrieben hatte. Das waren noch Zeiten für echte Liebesbriefe. Romantisch, aber auch traurig und verletzlich.

Der einzige Kritikpunkt ist für mich das Ende, da der Leser regelrecht aus der Geschichte geworfen wird. Man ist gerade noch mittendrin und schon ist es vorbei. Das fand ich wirklich sehr schade.



Keine Kommentare:

Kommentar posten

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...