Samstag, 21. Juli 2018

Buch-Rezension: E. Snyder - Die Chroniken der Seelenträger - Band 03 - Die Brüder

#werbung #werbungdaverlinkung #rezensionsexemplar


Titel:
Die Chroniken der Seelenträger - Band 03 - Die Brüder

Seitenzahl der Print-Ausgabe:
391 Seiten

Verkauf durch:
Amazon Media EU S.à r.l.

Preis - Kindle Edition:
3,99€

Preis - Taschenbuch:
12,99€

Inhalt:
Was hatte sie gleich noch gemacht? Gerade eben?
Jennys Leben, wie sie es kannte, ist vorbei, denn plötzlich findet sie sich in einer Welt wieder, die von einem dunklen Herrscher regiert wird, und in der sie in Angst und Armut leben muss. Dazu kann sie sich an nichts erinnern. Vor allem nicht daran, wie sie dort hineingeraten ist. Schlimmer noch: Konrad steht in dieser Welt aufseiten der Dunklen. Ein Ausweg aus diesem Irrsinn und eine Rückkehr in ihr altes Leben scheinen aussichtslos. Doch Jenny kann nicht aufgeben.


Fazit:

Lange habe ich auf den dritten Band der "Die Chroniken der Seelenträger"-Reihe gewartet und habe mich sehr darüber gefreut, als ich ihn vor dem Erscheinungsdatum lesen durfte. Wie auch im zweiten Teil, macht hier der Prolog Lust auf mehr, da vor allem am Ende jeder staunen wird. 

Im dritten Band findet sich Jenny plötzlich in einer anderen Welt wieder. Alles ist so anders und ungewohnt. Sie lernt plötzlich eine ganz andere Seite kennen (auch von sich) und muss sich von jetzt auf gleich völlig umorientieren. Diese andere Welt wird von ihrem größten Widersacher regiert. Eine Welt, deren Bewohner größtenteils in Angst und Armut leben müssen. Niemand kann sich an irgendetwas erinnern und niemand weiß, was passiert ist. Sie führen ihre Leben in der anderen Welt so, als hätten sie niemals irgendwoanders gelebt oder würden eine andere Zeit kennen. Selbst Konrad scheint Jenny nicht zu erkennen und hat zur dunklen Seite gewechselt.

Die "neue Welt" wird sehr gut beschrieben. Eine Mischung aus Mittelalter und Neuem. Jenny wirkt für mich noch reifer, als im zweiten Teil. Vor allem, weil sie sich langsam mit ihrem neuen Zustand abfindet und trotzdem versucht sie herauszufinden, wie sie in diese andere Welt gekommen ist. Alles scheint wie in einem bösen Traum zu sein. Man fühlt sich mit Jenny verbunden. Neben Jenny gefällt mir vor allem Benedict. In diesem Teil hat er eine andere Stellung und Verbindung zu Jenny. Für große Lacher sorgt vor allem wieder mein Herz Arthur. Ich liebe ihn einfach und hoffe sehr, dass E. Snyder noch ein Buch über ihn schreiben wird. :)

Viel kann ich leider nicht schreiben, da ich sonst zuviel verraten würde. Es lohnt sich einfach, den letzten Teil der Reihe zu lesen. Mir gefällt er bisher am Besten. 


Vielen lieben Dank liebe E.Snyder für das tolle Rezensionsexemplar und dein Vertrauen! ♥


Keine Kommentare:

Kommentar posten

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...